Bericht des Präsidenten 2019

Die Zeit vergeht wie im Flug, bereits ist wieder ein Jahr ins Land gezogen. Mein persönliches Highlight war die erste Jungtierausstellung im Hölderli im Mai. Leider war ich ausgerechnet während der Durchführung auf einer grossen Reise. Dank vieler fleissiger Helfer konnte der Anlass aber auch so stattfinden.

An dieser Stelle ein grosser Dank an alle, die in irgendeiner Form mitgeholfen haben. Dass der Besucherandrang und in der Folge auch die Bilanz noch nicht berauschend war, dürfen wir bestimmt dem Wetter und der erstmaligen Durchführung zuschreiben.

Jungtierausstellung

Das Wetter hat denn auch den Tag der offenen Türen in der Kleintieranlage Dörfli auf dem Gewissen. Ausser einigen wenigen hartgesottenen hat an diesem total verregneten, kalten und windigen Tag kaum jemand den Weg ins Kleintierareal gefunden.

Besser erging es der Wülflinger Dorfet. Sowohl das Wetter als auch die Besucherzahl zeigten sich da von der besseren Seite. Ein Dank an Familie Schönenberger für das Engagement an diesem Anlass. Unsere aktiven Züchter konnten auch dieses Jahr wieder viele schöne Erfolge erzielen. Herzliche Gratulation für diese Leistungen!

Ein grosses Dankeschön möchte ich auch Beat Helbling ausrichten. Er hat mit grossem Aufwand die Kassenbücher der OGW in Ordnung gebracht, und mir damit eine grosse Sorge von den Schultern genommen. Nach wie vor unser grösstes Problem stellt der fehlende Nachwuchs in unseren Reihen dar. Unser in den Statuten verankertes Hauptziel ist die Förderung der Rassezucht. Es erscheint mir aber fast unmöglich, die Lücken derer zu schliessen, die mit dem Züchten aufhören. Dies auch als Appell an Euch, unbedingt bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten für unser Anliegen zu werben. Es könnte ja sein, dass es uns gelingt, irgendwann diesen Trend zu drehen. Zu schade wäre der Verlust der herrlichen Vielfalt unserer kleinen Schützlinge.

Ich wünsche Euch ein erfolgreiches neues Züchterjahr, Glück im Zuchtbestand und Selbstverständlich auch Euch selber und Euren Familien nur das Beste.

Seen, 27.01.2020, Beat Burkhardt